Wie läuft's mit AufgabenAufstehenAufpassen in der 5A?

Darius

Ich stehe morgens um 7:30 Uhr auf und bereite meinen Arbeitsplatz vor, danach öffne ich meinen Laptop und beginne um 7:50 Uhr mit dem Unterricht. Meine Aufgaben bekomme ich über einen Chat oder über Moodle zugeschickt und bearbeite sie dann in Ruhe. Wir haben die gleichen Schulstunden und Pausen wie im normalen Unterricht auch.

Mir macht Homeschooling Spaß, da man sich gut mit Klassenkameraden absprechen kann und die Lehrer meist auch jederzeit etwas fragen kann.

Leonie

Seit dem 21.12. haben wir alle wieder Homeschooling und müssen zu Hause bleiben. Es hat Vor- und Nachteile. Aber ich glaube, wir wären alle lieber in der Schule. Durch die aktuelle Lage können wir auch nicht unsere Mitschüler/-innen und unsere Lehrer/-innen. Außer bei einer Videokonferenz über bigbluebutton oder Jitsi. Oft machen wir den Online-Unterricht auch über WebUntis Messenger und kriegen Arbeitsblätter über Moodle.

Im großen und ganzen kann man von zu Hause auch gut lernen aber in der Schule gefällt es uns glaube ich am allerbesten.

Danilo

Es ist sehr ungewöhnlich den/die Lehrer/in nicht zu sehen, wenn man eine Frage hat. Man kann sich nicht melden. Der/die Lehrer/in kann nicht einfach ein Beispiel an die Tafel schreiben.

Außerdem kann man seine Freunde nicht sehen. Das vermisse ich am meisten.

Der Fernunterricht hat viele Nachteile, doch es hat auch einen Vorteil. Man kann seine Schulsachen nicht mehr Zuhause vergessen. Für viele ist das bestimmt ein großer Vorteil, doch es wird sich wahrscheinlich jeder freuen, wenn man wieder in die Schule gehen kann.

Xenia

Ich stehe um 7:00 Uhr auf und mache mich für den Unterricht, der um 7:50 Uhr beginnt, fertig. Um 7:45 Uhr rufe ich einen Freund aus der Klasse an, damit er nicht verschläft. Wenn ich ihn nicht anrufe, ruft er mich an. Das macht aber nicht jeder.

Während des Homeschoolings bleiben wir über Telefon in Kontakt, manche Lehrer möchten nämlich nicht, dass wir uns während der Arbeitszeiten schreiben. So können wir uns helfen, wenn einer von uns die Aufgabe nicht versteht. Die Aufgaben bearbeitet aber trotzdem jeder für sich.

Am Homeschooling gefällt mir am besten, dass wir unsere Sachen nicht zuhause vergessen können.

Mir macht Homeschooling Spaß, da man sich gut mit Klassenkameraden absprechen kann und die Lehrer meist auch jederzeit etwas fragen kann.