Image

Teilnahme von Schulsanitätern des Deutschorden-Gymnasiums an Erster-Hilfe-Schulung

Erste Lockerungsmaßnahmen kamen am 07. Juni 2021 auch den Schulsanitätern des Deutschorden-Gymnasiums zu Gute. So konnten elf Schülerinnen und Schüler mit ihren Ausbildern ihre Qualifikation zum Ersthelfer auffrischen.
Nachdem im Mai der Schulsanitätsdienst sein fünfjähriges Jubiläum still beging, konnten Anfang Juni dank dem Kreisverband Bad Mergentheim des Deutschen Rotes Kreuzes neun Schülerinnen und Schüler ihre Qualifikation zum Ersthelfer auffrischen und zwei sie erwerben. Trotz der Pandemie konnte - in enger Zusammenarbeit mit Herrn Geisler - der Kurs durch Herrn Drescher durchgeführt werden. Die dabei geltenden Auflagen kamen den Jugendlichen aus ihrem Schulalltag bekannt vor. So galten nach einer Corona-Testung durchgehend die Abstandsregeln und Maskenpflicht.
Dank der Kooperation mit dem Kreisverband mussten die Sanitäter auch dieses Mal keine Kursgebühren entrichten, obwohl die Bundesförderung eingestellt wurde. Veränderungen gab es auch beim Personal. So ist sehr erfreulich, dass zwei weitere junge Helfer dazu gewonnen werden konnten. Doch auch auf Seiten der Leitung gab es Neuerungen. Petra Feser, die Jugendrotkreuzausbilderin für den SSD von Seiten des Ortsverbandes Bad Mergentheim, wurde von schulischer Seite nicht mehr durch Marc-Oliver Mögle begleitet. An seine Stelle tritt Simone Schermutzki, die selbst die Gelegenheit nutzte, um sich zur Ersthelferin schulen zu lassen.