Gemeinsam hoch hinaus!

Besuch der neuen 5. Klassen im Kletterwald

Es ist gute Tradition am Deutschorden-Gymnasium, dass die 5. Klassen kurz nach ihrem Start an der neuen Schule einen Ausflug in einen Klettergarten machen. Ziel ist es, nicht nur die persönlichen Grenzen auszutesten und Spaß am Klettern zu haben, sondern vor allem, als Klasse zusammenzuwachsen.
Und so war es an zwei Montagen im September wieder soweit:  die Klassen 5A, 5B und 5C machten sich in Begleitung ihrer Patinnen und Paten aus den 10. Klassen und der Schulsozialarbeiterin Frau Grieb auf, die Bäume im Kletterwald in Rothenburg ob der Tauber zu erklimmen.

Kooperationsspiele

Kooperation und Gemeinschaft

Bevor sich die Schülerinnen und Schüler allerdings in ungeahnte Höhen aufschwingen (und wieder herabschwingen) durften, galt es im Team knifflige Aufgaben durch gutes Zuhören, gemeinsames Planen und abgestimmtes Handeln zu lösen. Schier unüberwindbare Abgründe wurden in der Gemeinschaft mit gegenseitiger Unterstützung und lautem Anfeuern überwunden, egal ob auf rollenden Schlitten, an Seilen schwingend oder gesichert an menschlichen Ketten.

Hoch in die Bäume

Nach einer kleinen Mittagspause wurden die Gruppen mit Klettergurten ausgestattet und der notwendigen Sicherheitseinweisung unterzogen. Unter Anleitung der erfahrenen Guides mussten alle Teilnehmenden zunächst in einem Einstiegsparcour unter Beweis stellen, dass sie die Technik der Selbstsicherung beherrschten. Dann durften sich alle frei im Kletterwald bewegen und sich in Parcours mit furchteinflößenden Namen wie „Brüllaffe“, „Gorilla“ oder „Fledermaus“ stürzen.
Die Schülerinnen und Schüler gaben sich gegenseitig Tipps, feuerten sich an und freuten sich, wenn sie gemeinsam einen Parcours erfolgreich durchstiegen hatten. Niemand wurde im Wald hängen gelassen und alle Gruppen kamen glücklich und gestärkt aus dem Kletterwald.

Danksagung

Der Dank gilt den Patinnen und Paten für ihr Engagement sowie dem Förderverein, durch dessen großzügige Unterstützung die Veranstaltung erst möglich gemacht wurde.